Die Radtour - Das Fotoalbum

Über die Vier-Etappenfahrt unserer vier Radler von Mainz nach Freiburg wurde viel berichtet. In den Medien, auf unserer Homepage. Ihre außergewöhnliche Leistung gewürdigt und gelobt. Was kann allerdings einen besseren Eindruck von ihrer unvergesslichen Fahrt, von ihren Empfindungen, ihren besonderen Erlebnissen und der landschaftlich reizvollen Route vermitteln als Bilder? Darum nachfolgend ein ausführliches Fotoalbum:

.

FOTO links: Am Mainzer Rheinufer ist alles bereitet – jetzt fehlt nur noch der Ministerpräsident. (Bild: Jürgen Dietz)

FOTO rechts: Dann kam Kurt Beck und begrüßte alle persönlich, währenddessen seine Mitarbeiter aus der Staatskanzlei im Hintergrund die Lage beobachteten. (Bild: Joachim Högner)

FOTO: Letztendlich schickte Ministerpräsident Kurt Beck die Radler mit einem lauten Startschuss auf die weite Reise. (Bild: Joachim Högner)

.

FOTO links: Einer der vielen kurzen Stopps am ersten, schwülheißen Tag. (Bild: Joachim Högner)

FOTO rechts: Regelmäßige und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme war unter diesen erschwerten Bedingungen für die Aktiven von außerordentlicher Bedeutung. Dazu standen natürlich auch die alkoholfreien Getränke von der Karlsberg-Brauerei zur Auswahl. (Bild: Jürgen Dietz)

.

FOTO links: Gemütliches Zusammensitzen nach getaner Arbeit und einem schmackhaften Abendessen im Gasthof-Pension „Zur grünen Au“ in Speyer. (Bild: Joachim Högner)

FOTO rechts: Nach einer erholsamen Nacht mit neuen Kräften bereit zur 2. Etappe: Die Radler und ihre Betreuer stellten sich kurz dem Fotografen und dann ging’s los... (Bild: Unbekannt)

.

FOTOS: „On the road“ – das Fairplay-Radler-Quartett fuhr Freistett entgegen. (Bilder: Jürgen Dietz)

FOTO: Kurze Rast am Wegesrand: Die Jungs und ihre Betreuer waren gut drauf. (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTO links: Der Blick in die Karte zeigte, wo’s lang ging. (Bild: Uli Katzenberger)

FOTO rechts: Entlang der Rheinauen verleiteten viele idyllische Rastplätze zum Verweilen. Aber die Radler konnten sich jeweils nur kurz aufhalten, um das Etappenziel zu ereichen. (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTO links: Trinken, trinken und immer wieder trinken.. (Bild: Joachim Högner)

FOTO rechts: Und schon wurde wieder mächtig in die Pedale getreten. An diesem Tag quälendem Gegenwind getrotzt. (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTO links: „Na, wo bleiben sie denn….“ (Bild: Uli Katzenberger)

FOTO rechts: Schon sind wieder alle zusammen! (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTOS: Radfahren auf herrlicher Strecke direkt am Rhein entlang – neben den körperlichen Anstrengungen bot die Route auch allerlei Schönes (Bilder: Joachim Högner)

.

FOTO links: “Da müssen wir rüber…!” (Bild: Joachim Högner)

FOTO rechts: Der Blick in die Karte bestätigte die Einschätzung von Jens. (Bild: Joachim Högner)

FOTO: Also radelten die Unverwüstlichen zur nächsten Rheinfähre. (Bild: Joachim Högner)

.

FOTO links: Warten auf die Überfahrt zum anderen Rheinufer. Zeit zum Durchschnaufen. (Bild: Uli Katzenberger)

FOTO rechts: Dann kam die Fähre und das nicht alltägliche Übersetzen über „Vater Rhein“ konnte in Angriff genommen werden. (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTO links: Auch das noch: Eine Reifenpanne! (Bild: Jürgen Dietz)

FOTO rechts: Aber dank der großartigen professionellen Betreuung durch Alex Stormanns von der Firma „Fahrrad Franz“ kein Problem: Binnen 7 Minuten war der Schaden behoben und die Vier konnten ihre strapaziöse Reise fortsetzten. (Bild: Jürgen Dietz)

.

FOTO links: Gott sei Dank nur zweimal musste Alex wegen Pannen ran. (Bild: Jürgen Dietz)

FOTO rechts: Högi’s T-Shirt verrät das Motto in solchen Fällen: „Lautrer geben niemals auf…!“ (Bild: Jürgen Dietz)

..

FOTO links: Durch die Weinberge nahe des Kaiserstuhls mit letzten Kräften dem dritten Etappenziel entgegen – Günter trat mächtig rein. (Bild: Joachim Högner)

FOTO mitte: Dann war’s fast geschafft: Die Stadtgrenze von Breisach war erreicht. (Bild: Joachim Högner)

FOTO rechts: Natürlich wurde am Ort des Triumphes auch der Fotograf des vorherigen Bildes abgelichtet. (Bild: Uli Katzenberger))

.

FOTOS: Locker bewältigte Jens die letzten Meter bis zum Quartier (Bilder: Jürgen Dietz)

.

FOTO links: Das erste Ziel in Breisach: Das örtliche Verkehrsamt. Der Eisdiele gegenüber wurde aber gleich nach dem offiziellen Empfang ein Besuch abgestattet! (Bild: Jürgen Dietz)

FOTO rechts: Die Leiterin der „Breisach-Touristik“, Frau Annete Senn (zweite von links) überreichte dem Initiator der Tour, Günter Lotz, einen Scheck über 100,00 Euro und hieß die müden, aber glücklichen Radfahrer bei einem Sektempfang in den Mauern Breisachs herzlich willkommen. (Bild: Reblandkurier)

.

FOTO links: Das Hotel „Schiff“ diente der Gruppe als Quartier. (Bild: Uli Katzenberger)

FOTO rechts: Es blieb sogar Zeit und Muse für einen kurzen Stadtbummel durch das hübsche Städtchen. Das Foto zeigt das Museum am nordwestlichen Fuß des Breisacher Münsterberges, in unmittelbarer Nähe des "Weinfestgeländes" beim Rheinhafen. (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTOS: Danach wurden natürlich in diversen Biergärten“ die Beine hochgelegt“! (Bilder: Uli Katzenberger).

.

FOTO links: Das Abendessen wurde im Chinarestaurant “Mandarin” im Hotel “Schiff” eingenommen. (Bild: Unbekannt)

FOTO rechts: Aufbruch zur letzten Etappe. (Bild: Uli Katzenberger)

.

FOTOS: Kurz vor Ende der Tour sei auf Bitte der aktiven Radler Alexander Stormanns (Bild rechts) von der Firma „Fahrrad Franz“ und seinem Arbeitgeber für die fabelhafte Betreuung während der vier Tage gedankt! Diese Anerkennung schließt natürlich auch Jürgen Dietz, Fotograf, Fahrer sowie „Mädchen für alles“, ein. (Bilder: links Uli Katzenberger, rechts Joachim Högner).

.

FOTOS: GESCHAFFT: Die Gruppe hat ihr Ziel Freiburg erreicht! (Bilder: links Uli Katzenberger, rechts Unbekannt).

.

FOTO links: Abgekämpft, aber glücklich: Uli Katzenberger direkt nach Beendigung der Vier-Etappenfahrt Mainz – Freiburg mit einem wohlverdienten "Gründels-Fresh" (Bild: Joachim Högner).

FOTO rechts: Ein letztes Gruppenfoto: Die Fairplay-Radler samt Betreuer vor der Badenova-Arena in Freiburg. (Bild: Erich Huber)