Jahreshauptversammlung 2010: Vorstand weitere 2 Jahre im Amt

Im Amt bestätigt: Der Vorstand des 1. FCK Fanclubs Fairplay. Von links Michael Allspach, Helga Huber, Rolf Conrad, Erich Huber und Gabi Schneider (Bild: Bettina Huber).
Im Amt bestätigt: Der Vorstand des 1. FCK Fanclubs Fairplay. Von links Michael Allspach, Helga Huber, Rolf Conrad, Erich Huber und Gabi Schneider (Bild: Bettina Huber).

Der „1. FCK Fanclub Fairplay“ traf sich am 30. Oktober 2010 zu seiner ordentlichen Jahreshauptversammlung. Insgesamt 27 Mitglieder (56,24 %) und 4 Gäste folgten der fristgerechten Einladung des Vorstands (18 Mitglieder = 37,49 % fehlten entschuldigt). Wobei es die beiden Mitglieder aus der „München Fraktion“, Lars Obfolter und Ramona Reinicke, an diesem Tag vorzogen, in Halle (Saale) zu heiraten. Dazu auch an dieser Stelle HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH für den gemeinsamen Lebensweg.

Die Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung wurde wie gewohnt zügig abgehandelt. Die Neuwahlen brachten unter der Wahlleitung von Oliver Schneider keine Veränderungen in der Führungsriege: Helga Huber als 1. Vorsitzende, Michael Allspach als Geschäftsführer sowie Erich Huber als Schriftführer und Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit wurden ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Rolf Conrad und Gabi Schneider (1 Enthaltung) als Kassenprüfer.

Großen Raum nahmen die anschließenden Ehrungen ein: Inge Weckmüller, Klaus Weckmüller und Christian Müller (Stephanie Klein und Uli Katzenberger in Abwesenheit) erhielten für ihre 10-jährige Treue zum Fanclub ein Präsent.

Diese 17 Helfer waren beim Rheinland-Pfalz-Tag im Einsatz. Es fehlen Stefanie Huber und Uli Katzenberger (Bild: Günter Lotz).
Diese 17 Helfer waren beim Rheinland-Pfalz-Tag im Einsatz. Es fehlen Stefanie Huber und Uli Katzenberger (Bild: Günter Lotz).

Außerdem würdigte der Vorstand alle Helfer, die beim Rheinland-Pfalz-Tag in Neustadt mithalfen, das großartige Ergebnis von 1.814,48 Euro einzuspielen. Der Betrag wurde damals komplett auf das „Rollstuhl-Sonderkonto“ des Fanclubs überwiesen. Ebenso wie die 273,40 Euro aus dem Bilder-CD-Verkauf anlässlich von Ratinhos Fußballcamp in Landstuhl. Diesen Reingewinn stellte der Fairplay-Schriftführer ebenfalls komplett dem sozialen Konto des Fanclubs zur Verfügung. Als Anerkennung des uneigennützigen persönlichen Einsatzes beim Landesfest erhielt jeder aktiv Beteiligte (auch der Ideengeber!) eine kleine Zweitliga-Meisterschale. Zugleich gedacht als Erinnerung an den im Frühjahr geschafften Aufstieg des 1. FC Kaiserslautern in die erste Fußball-Bundesliga.

Mitglied Joachim Högner beschenkte unseren Schriftführer für dessen mehr als 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste des Fanclubs. Alle Mitglieder erhielten an diesem Abend bereits ihre Jahresgabe – ein reich illustriertes Aufstiegsbuch des 1. FCK.

Ehrenmitglied Otto Roth informierte die Anwesenden über die aktuelle Lage im Fanbeirat, insbesondere in Bezug auf die auf den am 11. Dezember 2010 verschobene Wahl des Vorsitzenden der Region „Überregional“, zu der er erneut kandidieren wird. Gut angenommen wurde die Gelegenheit, sich bei den von ihm mitgebrachten Postern und Plakaten nach Herzenslust zu bedienen.

Mit einem optimistischen Ausblick auf ein weiterhin lebendiges Fanclubgeschehen - wie auch auf eine erfolgreiche Spielzeit für die „Roten Teufel“ – schloss der offizielle Teil der harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung des „1. FCK Fanclub Fairplay“.

Stellvertretend auch für Stephanie Klein, Uli Katzenberger und Christian Müller freuen sich Inge und Klaus Weckmüller über ihr Geschenk für 10-jährige Fanclub-Treue.
Stellvertretend auch für Stephanie Klein, Uli Katzenberger und Christian Müller freuen sich Inge und Klaus Weckmüller über ihr Geschenk für 10-jährige Fanclub-Treue